Auteur : Léa Renard

25.11.2021 – Reaching the People: Internationalismus, Alphabetisierungskampagnen und Zugang zu Informationen im zwanzigsten Jahrhundert

Valeska Huber (Freie Universität Berlin) Der Vortrag untersucht am Beispiel von Alphabetisierungskampagnen und Breitenbildung (oft unter dem Slogan “Bildung für alle”), wie im Kontext von Dekolonisierung und Kaltem Krieg große Teile der Weltbevölkerung zu politischen Subjekten geformt werden sollten und … Weiterlesen

11.11.2021 – Devancer la crise : Vers une industrialisation à base de minéraux en Indonésie?

Jacob Nerenberg (ZMO Berlin) Marchés de travail instables, inégalités entre régions, et dépendance sur la rente provenant des ressources naturelles sont trois problèmes qui caractérisent la situation économique de nombreux pays du Sud. Certains gouvernements poursuivent des politiques d’ « … Weiterlesen

15.04.2021 – Die sowjetischen Hippies und der Spätsozialismus: Geschichte einer Symbiose

Juliane Fürst (ZZF Potsdam) Die sowjetischen Hippies und der Spätsozialismus: Geschichte einer Symbiose Hippies und Sozialismus sind auf den ersten Blick keine gute Kombination. Hippies symbolisierten westlich-amerikanischen Individualismus, identifizierten sich über die Idee unbedingter Freiheiten und engagierten sich auf Gebieten … Weiterlesen

18.02.2021 – „Ni banquiers, ni usuriers, ni agitateurs sociaux“. De Salonique au Portugal en passant par la France, le „rapatriement“ de Juifs portugais pendant la Seconde Guerre mondiale

Victor Pereira (Université de Pau) „Ni banquiers, ni usuriers, ni agitateurs sociaux“. De Salonique au Portugal en passant par la France, le „rapatriement“ de Juifs portugais pendant la Seconde Guerre mondiale En 1943-1944, alors que l’Allemagne nazie procède à la Solution … Weiterlesen

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search