Auteur : redaktion

„Až do brzkého a úplného osvobození bratrské Lužice“. Kontexty manifestace na vrchu Mužský u Mnichova Hradiště 2. září 1945

Ve sbírkách Muzea města Mnichova Hradiště je uchováván svazek v pevných červených deskách, na nichž je zlatým písmem vyraženo „Svobodu Lužici“. Obsahuje pamětní listy adresované „vládě Republiky československé“ z celkem 29 okresů ze severních a východních Čech od Ústí nad Labem přes Pojizeří a Polabí až po Hradec Králové a Náchod. Podpisy a razítka funkcionářů příslušných okresních národních výborů (ONV), k nimž se připojily ještě další organizace, jako byly okresní sekretariáty politických stran, sokolské jednoty a další spolky, hlásají

Schön wird’s werden

*** Englisch Version below *** Schön, Euch kennenzulernen. Wir freuen uns sehr, von nun an die Redaktion von Marginalien zu übernehmen. Vielen Dank an die Gründer, Anna, Frederik, Martin und Sarah, die uns diese Aufgabe übergaben. Mit Freude blicken wir … Weiterlesen

Schön war’s

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Jahr neigt sich dem Ende und mit ihm auch die Amtszeit der Gründungsredaktion von Marginalien. 2014 haben wir uns aufgemacht, um die religionswissenschaftliche Welt und die interessierte Leserschaft mit einem neuen Blog zu bereichern. Am … Weiterlesen

Ein sorbisches „In dulci jubilo“ in Bethlehem/Pennsylvania

Hundert Jahre bevor sorbische Auswanderer in Texas ihre Siedlung Serbin errichteten, erklang das sorbische Wort bereits durch die Weiten Nordamerikas.[1] Am 4. September 1745 wurde im Diarium der Herrnhuter Siedlung Bethlehem (PA) festgehalten, man habe das Lied „In dulci jubilo“ an diesem Tag in 13 verschiedenen Sprache gesungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Irisch, Lateinisch, Mohikanisch, Mohawksch, Niederländisch, Schwedisch, Schweizer Französisch, Tschechisch und Wendisch. Man hätte das Lied auch noch in ungarischer, polnischer und dänischer Sprache singen können, doch wollten die entsprechenden Brüder keine Strophe in ihrer Sprache beitragen.

Weihnacht`, Kinder, wird’s was geben..!

…und zwar, vielleicht, hohe Covid19-Infektionszahlen. Und zwar, vielleicht, keine Gottesdienste. Und zwar, sicherlich, weniger GottesdienstbesucherInnen. Schon im Juli erinnerte Erik Flügge in der Zeit daran, dass Weihnachten vor der Tür stehe:[i] Damit hat er Recht: Wurden die Kirchen an Ostern … Weiterlesen

„Komplexforschung“: Fotodokumentation eines wissenschaftlichen Großprojekts am Institut für sorbische Volksforschung wiederentdeckt

Ende der 1980er Jahre wurden umfangreiche empirische Erhebungen zur Lebensweise und Kultur der Sorben/Wenden durchgeführt. Diese so genannte „Komplexforschung“ fokussierte auf gegenwärtige ethnisch-kulturelle, sprachliche, soziale und demografische Entwicklungen und Prozesse in der zweisprachigen Lausitz. Eine kürzlich wiederentdeckte Fotodokumentation gibt Einblicke in dieses wissenschaftliche Großprojekt.

Bjarnat Krawc v kontextech meziválečného Československa. Pokus o typologii

(Ladislav Futtera) V dubnu 1932 bylo ve veřejné knihovně města Mladá Boleslav zásluhou tamějšího odboru Československo-lužického spolku „Adolf Černý“ zřízeno samostatné oddělení lužickosrbské literatury. Pojmenováno však nebylo po žádném lužickosrbském spisovateli, jak by se dalo…

Der „sozialistische Frühling“ in der Lausitz. Die Kollektivierung der Landwirtschaft und die Sorben

(Edmund Pech) Vor sechzig Jahren verkündete die DDR-Staatsmacht den erfolgreichen Abschluss der Kollektivierung der Landwirtschaft. Anfang Mai 1960 ließ sie vermelden, dass im gesamten Land 85 Prozent der agrarwirtschaftlichen Nutzfläche aus Privatbesitz in genossenschaftliches Gemeineigentum überführt werden konnte. Damit fand eine der umfangreichsten politischen Kampagnen der DDR-Geschichte ihr Ende. Die Kollektivierung der Landwirtschaft war eine zentrale politische Forderung in der DDR seit den frühen 1950er Jahren. Die Bemühungen um die Gründung Landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften (LPG) gingen mit politischen und ökonomischen Zwangsmaßnahmen gegen viele Einzelbauern einher. … Der „sozialistische Frühling“ in der Lausitz. Die Kollektivierung der Landwirtschaft und die Sorben weiterlesen

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search