Catégorie : Vues sur la pandémie

La crise sanitaire du COVID-19 éclairée par les SHS et les études aréales

Der einsame Tod. Ethische Überlegungen zum Besuchsverbot im Krankenhaus

Olivia Mitscherlich-Schönherr // Im vergangenen Jahr wurden wichtige ethische Debatten über unterschiedliche Fragen des Sterbens geführt: Fragen nicht nur der Triage, sondern auch der Suizidbeihilfe und des selbstbestimmten Sterbens. Eine aktuelle Gestalt des Sterbens wird in der Öffentlichkeit dagegen kaum thematisiert: das isolierte Sterben mit Covid-19 unter den Besuchsverboten zur Eindämmung der Corona-Pandemie…

Outing or Withdrawal

HKB student Danja Rachel Leimgruber is profoundly deaf in both ears. In her essay, she describes how she personally experiences everyday life with compulsory mask wearing.

Outing oder Rückzug

Die HKB-Studentin Danja Rachel Leimgruber ist auf beiden Ohren hochgradig schwerhörig. Sie schildert in ihrem Essay, wie sie persönlich den Alltag mit Maskenpflicht erlebt.

Rumänien am Ende des Pandemiejahres 2020

Von Rudolf Gräf 2020 war ein schwieriges Jahr für Europa und die Welt, und es war ein schwieriges Jahr für Rumänien: ein Jahr, in dem eine Minderheitsregierung das Land durch die COVID-19-Krise führen musste, eine Regierung, die erst einmal gestürzt wurde, weil sie ein Gesetz erlassen wollte, das die (Wieder-)Wahl der Bürgermeister auf demokratischere Beine stellen wollte. Gewehrt hatten sich dagegen die Sozialdemokraten, denen ein solches Wahlgesetz nicht genehm war. Im März neugebildet, stand dann für die Regierung Orban II der Kampf gegen das …

Are we all looking for immunity? About the material content of sociotechnical imaginaries*

*This text is translated from French by Raphaele Von Koettliz of Ecole Normale Supérieure of Lyon The Global Quest for Immunity  The debate on herd immunity has strongly marked the political and scientific management of Sars-Cov2, as has been widely re…

Les bien-portants, dits « asymptomatiques », ne transmettent pas le Covid19 : étude chinoise sur 10 millions de personnes !

Depuis le début de l’épidémie de Covid19, les modes précis de la transmission et le rôle des asymptomatiques dans celle-ci font débat. Cette dernière question vient d’être tranchée par l’analyse d’un étude chinoise géante de Wuhan qui démontre que les asymptomatiques ne contaminent personne.

„More people in the United States have died this year from Covid-19 than were killed in four years of fighting on the battlefields during World War II”.

KRIEGSTOTE ALS MASSSTAB FÜR DAS STERBEN WÄHREND DER CORONA-PANDEMIE Am 11. Dezember 2020 meldete NBC auf seiner Webseite, dass nun mehr Menschen in den USA an der Covid-19 Pandemie gestorben seien, als Amerikaner während „vier Jahren des Kampfes auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges getötet wurden“. Was bedeutet dieser Vergleich und welche Rolle nimmt die Bezugnahme zu „Krieg“ und „Kriegstoten“ bei der prozessbegleitenden Deutung der Covid-19 Pandemie ein? In einem jüngst erschienenen Text wies Eckhard Frick darauf hin, wie Diskursverschiebungen im Kontext der Covid-19 … „More people in the United States have died this year from Covid-19 than were killed in four years of fighting on the battlefields during World War II”. weiterlesen

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search